Alle Fotos gelöscht - Datenrettung! 

Manchmal ist wahrhaftig erste Hilfe beim Fotografieren angesagt.

Was tun, wenn man nach einer Fotosession beim letzten Schnappschuss einen Schreibfehler auf der Karte erleidet und die bereits ca. 500 Fotos verloren scheinen.
Klar zu erst bricht erst mal Panik aus und es erreicht einen der "Hätte"-Gedanke - nämlich hätte ich doch bei 200 Fotos mal auf den Laptop zwischengespeichert, aber der hilft leider dann auch nichts mehr. Also wie bei allen anderen Notfällen lautet erst mal die Devise "Ruhe bewahren".

Mir ist es so ergangen 500 Fotos geschossen und dann ein Schreibfehler! Ich hatte mir extra so eine tolle 4GB SD Karte zugelegt damit ich nicht immer zwischendurch die Fotos auf den Laptop laden muss - aber im Nachhinein bleibt das wohl weiterhin eine sinnvolle Sache. Ist auch logisch, denn desto mehr Fotos auf eine Karte passen so höher wird auch die Gefahr einen Schreibfehler auf der Karte zu erleiden.

Jedenfalls nach vielen Versuchen die Karte irgendwie auszulesen - gab es nur noch eine Möglichkeit - die Karte zu formatieren - ahhhh.

Ein widersprüchlicher Gedanke eigentlich. Aber mein toller Adapter konnte die Karte leider mit dem Schreibfehler nicht mehr erkennen und auslesen, es wurde immer nur gefordert ich solle doch einen Datenträger einlegen.

Ok - das Ende war jedoch glücklicherweise ein Happy-end, da mit Hilfe eines Wiederherstellungsprogrammes die formatierte SD Karte wieder ausgelesen werden konnte. Alle Fotos wieder da - Juchuh :-)

Hier der Link zu dem rettenden Programm: TestDisk

 

| Twitter | Instagram | Facebook | Posterlounge |

| all rights reserved | design by webServus.de | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung |