WARUM FOTOS IN RAW-FORMAT ABSPEICHERN?

Durch das Abspeichern der Fotos im Raw-Format hat man mehr Einflussmöglichkeiten auf die Nachbearbeitung der Fotos. Bei einem .jpg wird ein Farbschema dem Fotos zugewiesen. Beim Raw-Format sind ISO-Geschwindigkeit, Verschlussgeschwindigkeit und die Blendeneinstellung die einzigen Faktoren, die sich auf die erfassten Pixel auswirken. Alle weiteren Einstellungen kann man bei der Konvertierung des Raw-Bildes selbst vornehmen. Weißabgleich, farbmetrisches Rendering, Einstellung des Tonwertbereichs und die Detailwiedergabe (Schärfe und Störungsreduktion) erlauben beträchtlichen Spielraum. Man hat sogar die Möglichkeit, die grundlegende Belichtung neu einzustellen, indem man Schwarz- und Weißpunkt zurücksetzt.

Dies bietet viele Nachbearbeitungsmöglichkeiten gerade bei Fotos die etwas zu dunkel geraten sind. Auch Farbfehler in Fotos z.B. durch farbunneutrale Beleuchtung kann man bei in RAW-Format abgespeicherten Fotos mit einem entsprechenden Bearbeitungsprogramm (z.B. Photoshop) wieder sehr gut ausgleichen.

| Twitter | Instagram | Facebook | Posterlounge |

| all rights reserved | design by webServus.de | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung |